photo of Bob Taylor with arms crossed

Fragen Sie Bob

Scrollen sie nach unten

Bob versus Andy, wie sich Bundstäbe und Schlagbretter auf den Klang auswirken, und wie das Holz von Akustikgitarren im Laufe der Zeit reift.

Anm. d. Redaktion: Jetzt wo Andy Powers an der Spitze der Produktentwicklung bei Taylor als Meister-Gitarrenbauer schon seit mehr als zehn Jahren arbeitet, wird er häufiger Fragen unserer Leser beantworten, insbesondere wenn es dabei um seine Gitarren geht. Schicken Sie uns daher gerne Ihre Fragen zu, die Sie Bob oder Andy stellen möchten. Beide werden gerne ihre Ansichten teilen. 

In unserem Video mit Fragen und Antworten mit Bob Taylor, äußert er sich zu unserer Initiative mit neuem urbanen Holz und die mit der Entwicklung der dafür erforderlichen Beschaffungswege verbundenen überraschenden Kosten sowie anderen Herausforderungen.

Bob, was meinst du ist der größte Unterschied zwischen deinem Ansatz für den Gitarrenbau und dem von Andy? Read Answer

Ich habe mich schon immer gefragt, welche Rolle das Material der Bundstäbe spielt, wenn es um den Klang einer Akustikgitarre und das allgemeine Spielgefühl geht. Welches Material und welche Stärke wird bei Taylor für Bundstäbe verwendet und aus welchen Gründen? Ich könnte mir denken, dass Haltbarkeit ein wichtiger Faktor ist. Ich habe gehört, dass es Bundstäbe aus Edelstahl gibt – haben Sie diese schon mal verwendet? Read Answer

Ich habe mir gerade vor ein paar Tagen zu Anlass meines 62. Geburtstags eine 324ce Builder’s Edition angeschafft, und es ist eine Freude, darauf zu spielen. Schon seit ein paar Jahren besitze ich eine 912ce BE – ebenfalls ein hervorragendes Musikinstrument. Ich habe Probleme mit meinen Schultern und meinem Nacken. Ich befolge treu meine Dehn- und Kraftübungen, um diese Probleme zu minimieren. Beide Gitarren sind einfach unglaublich komfortabel und leicht zu spielen. Habt ihr bei der Entwicklung dieser Gitarren auch an Menschen wie mich gedacht, oder war das einfach ein wunderbarer Glücksfall für Gitarristen wie ich? Dann würde ich auch gerne mehr dazu erfahren, wie das Eschenholz im Laufe der Zeit klanglich reift? Vielen Dank dafür, dass ihr so außergewöhnlich gute Gitarren baut! Read Answer

Ich habe gelesen, dass die Resonanzdecke einer Gitarre größtenteils für den Klang und die Klangqualität einer Akustikgitarre aufgrund der Schwingung derselben verantwortlich ist. Was mich aber immer gewundert hat: Wenn das stimmt, heißt das dann nicht auch, dass ein Schlagbrett und sogar die Brücke selbst, diese Schwingung beeinflussen und den Klang stören könnten? Trotzdem haben einige der beliebtesten Gitarren große Schlagbretter und mitunter übergroße Moustache-Brücken. Ich habe sogar schon Gitarren mit doppeltem Schlagbrett gesehen. War das einer der Gründe, warum die Builder’s Edition-Modelle keine Schlagbretter haben? Read Answer

Bob, was sind die Dinge, die Sie zu diesem Zeitpunkt in Ihrem Leben und mit Ihrer erreichten Karriere noch gerne lernen möchten? Read Answer

Bob, wie weit waren Sie daran beteiligt, den Fertigungsablauf des Taylor Werks in Tecate zu entwickeln? Haben Sie Pläne für neue Erweiterungen in diesem Werk, und wenn ja, werden Sie daran beteiligt sein? Read Answer

Haben Sie eine Frage an Bob Taylor oder Andy Powers? Dann schreiben Sie uns eine E-Mail: askbob@taylorguitars.com

Verwandte Geschichten

Ausgabe 103 . 2022 Ausgabe 3

Auf der Werkbank: Grundlagen der Gitarrenpflege mit Rob Magargal

Der Service Network Manager von Taylor führt uns in die grundlegenden Pflegemittel für Gitarren ein und erklärt uns, wie man optimal die Saiten wechselt und die richtige Feuchtigkeit garantiert.

Lesen sie die Geschichte

Ausgabe 103 . 2022 Ausgabe 3

Upstroke-Technik, Akkorde mit verminderter Undezime und Dreiklänge

Der R&B-Gitarrist Kerry „2 Smooth” Marshall bringt uns wieder einmal wertvolle Tipps für R&B auf der Akustikgitarre.

Lesen sie die Geschichte

  • 2022 Ausgabe 2 /
  • Fragen Sie Bob – Ahorngriffbretter, Kriterien für die Qualitätseinstufung von Holz, Nylonsaiten und kurze Mensur, Bauweise der Gitarrenkoffer von Taylor
photo of Bob Taylor with arms crossed

Fragen Sie Bob

Scrollen sie nach unten

Ahorngriffbretter, Kriterien für die Qualitätseinstufung von Holz, Nylonsaiten und kurze Mensur, Bauweise der Gitarrenkoffer von Taylor

Ich bin mir sicher, dass es darauf eine ganz einfache Antwort gibt, aber warum gibt es keine Akustikgitarren mit einem Griffbrett aus Ahorn? Read Answer

Ich kann nicht mehr genau sagen, wie viele Taylor Gitarren ich im Laufe der Jahre gehabt habe. Derzeit habe ich eine GS Mini aus Koa, die ich sehr schätze und zum Komponieren verwende, eine 818e von 2015, eine Builder’s Edition K14ce von 2018 und eine DN3 von 2008. Ich habe es mir in letzter Zeit zum Hobby gemacht, Stubengitarren zu kaufen, die Anfang bis Mitte des 20. Jahrhunderts gebaut wurden und bei denen ich kleinere Reparaturen vornehme. Der Ton und das Sustain dieser meist aus Birkenholz gebauten Gitarren hat einfach etwas magisches, wenn ich bestimmte von mir geschriebene Fingerstyle-Musik darauf spiele. Habt ihr bei Taylor jemals Gitarren aus Birkenholz gebaut? Könnte Birkenholz in Zukunft vielleicht eine gute Alternative für manche eurer kleineren Gitarren darstellen? Read Answer

Bob, ist es sehr schwierig, Mitarbeiter von euch darin zu schulen, die Qualitätsstufe von Holz zu bestimmen? Ich bin mir sicher, dass ihr klar definierte Kriterien für jedes Tonholz habt, mit dem ihr arbeitet, aber bei der Beurteilung der Qualität eines Holzes, zumindest was das Aussehen und die strukturellen Eigenschaften des Holzes betrifft, weil ja jedes Holz sozusagen seinen eigenen „Fingerabdruck“ hat, scheint es doch eine bestimmte Variabilität zu geben, die vom Menschen abhängt, der es einstuft, und nicht jeder ist ein Meister-Gitarrenbauer. Gibt es ein bestimmtes Holz, bei dem es besonders schwer ist, die Qualität zu beurteilen? Und, führt ihr die Qualitätseinstufung von Fichtenholz durch oder übernimmt das euer Lieferant, Pacific Rim Tonewoods? Read Answer

Bob, warum habt ihr bei eurer 200er Serie und den Grand Concert-Modellen mit Nylonsaiten beim Cutaway auf den „abgerundeten“ Umriss gesetzt, im Gegensatz zum venezianischen Cutaway, das bei euch bei den meisten anderen Modellen mit Cutaway Verwendung findet? Irgendwie habe ich den Eindruck bekommen, dass es dafür Gründe geben könnte, die über ästhetische Vorstellungen hinaus gehen. Read Answer

Ich frage mich schon lange, wie Sie die Tonhölzer für bestimmte Gitarrenmodelle auswählen. Von Ausbildung und Beruf her bin ich Ingenieur (mittlerweile im Ruhestand), was sich auch in meiner Lebenseinstellung widerspiegelt, weshalb mein Wissensdurst zusätzlich angeregt wurde, als ich kürzlich das Buch Engineering the Guitar von Richard Mark French gelesen habe. Der Artikel in der letzten Ausgabe von Wood&Steel hat wirklich eine ausführliche Erklärung der Eigenschaften von Tonhölzern geliefert, was aber zu einer neuen Frage führt: Wie kann man erkennen, ob eine bestimmte Holzart sich als gutes Tonholz eignet?

Angesichts Ihrer bewundernswerten Bemühungen um Nachhaltigkeit, bin ich mir sicher, dass Sie sich häufig darüber Gedanken machen, welche weiteren Holzarten für eine hochwertige Gitarre in Frage kommen könnten. Mit der Vielfalt an Baumarten in unserem Land und weltweit, kann ich mir eigentlich nur vorstellen, dass viele davon regelrecht darauf warten, als Tonhölzer entdeckt zu werden. Ich lebe nördlich im Zentrum von Pennsylvania, weshalb ich mich besonders dafür interessiere, ob sich Platane (für Zargen und Boden), die häufig als Zierbaum in Städten anzutreffen ist, und unser besonders typischer Baum, die Schierlingstanne (für die Decke), als Holzarten eignen würden.

Ich bin mir sicher, dass Sie das Urban Ash-Projekt erst nach ausführlichen Experimenten und weitreichenden Überlegungen ins Leben gerufen haben. Käme da vielleicht ein Artikel in Wood&Steel in Frage, der die Experimente und Tests beschreibt, die für die Wahl von Esche als Tonholz erforderlich waren und, vielleicht mehr im Allgemeinen, darüber aufklärt, wie Taylor für die Auswahl und Beurteilung anderer Holzarten für Gitarren vorgehen würde? Read Answer

Wie steht ihr zu der Idee, eine nylonbesaitete GT zu bauen? Die kürzere Mensur wäre von Vorteil für Gitarristen wie ich, die kleinere Finger haben, um bestimmte klassische Gitarrenstücke leichter spielen zu können. Read Answer

Ich habe mir gerade vor einer Woche eine AD17 zugelegt und war anfänglich etwas enttäuscht, weil mir der Klang als etwas schrill und blechern erschien. Ich bin mit einem professionellen Instrumentenbauer befreundet, der auch Klaviere stimmt. Als ich ihm erzählt habe, welchen Eindruck ich vom Klang der Gitarre hatte, hat er mir geraten, meine Hörgeräte abzuschalten oder zumindest auf geringere Verstärkung einzustellen, weil für ihn die Gitarre ausgezeichnet klang. Nach Befolgen seines Rats war auch ich mit dem Klang zufrieden. Anscheinend ist es ihm aufgefallen, dass seine Kunden, die Hörgeräte verwenden, ihm mitunter sagen, dass ihr Klavier schrill oder etwas blechern klingt, nachdem er es gestimmt hat. Als er ihnen dann erklärte, dass dies an ihren Hörgeräten liegt, und was sie in dieser Hinsicht machen sollten, waren sie wieder mit dem Klang der Klaviere zufrieden.

Ich möchte es wetten, dass es mehr Leute wie mich gibt, die Hörgeräte verwenden und Gitarre spielen und sich wundern, warum ihre Gitarre so schrill und blechern klingt. Vielleicht könnt ihr das ja veröffentlichen, damit auch diese Menschen Abhilfe für dieses Problem finden. Hörgeräte sind hilfreich, führen aber auch zu einer gewissen Verzerrung des von uns wahrgenommenen Klangs. Es gibt keinen Ersatz für unser natürliches Gehör. Read Answer

Jeder Besitzer einer Gitarre weiß, wie wichtig ein gut gebauter und dicht schließender Koffer für die Gesundheit des Instruments ist. Können Sie etwas mehr über die Herstellung Ihrer Koffer verraten und, noch wichtiger, die Vorgehensweise mit der Sie sicherstellen, dass die Gitarren geschützt und von Witterungseinflüssen abgeschirmt sind?

Ganz nebenbei: Ich besitze eine ältere 12-saitige Martin (D35-12 von 1967), die ich damals neu gekauft habe und nach zu vielen Jahren mit dem Standardkoffer von Martin, habe ich mir nun endlich einen Hardshell-Koffer von Martin Custom geholt. Ich habe da einen Koffer erhalten, der perfekt abdichtet und sehr robust gebaut ist, wie ich es noch nie gesehen hatte. Bietet Taylor auch einen vergleichbaren gut abdichtenden Koffer an? Read Answer

Bob, ich lese immer gerne eure Artikel zu den neuesten Innovationen von Taylor. Normalerweise gibt es da immer viel zu berichten über die interessanten Dinge, die im Werk passieren und die großartigen Gitarren, die ihr herstellt. Oft erhalten diese dann ausgezeichnete Testurteile von verschiedenen Zeitschriften. Wie jeder andere, der Produkte entwickelt, geht ihr mit Sicherheit aber auch immer wieder nach dem Verfahren des Versuchs und Irrtums vor. Gibt es da vielleicht ein Gitarrendesign oder -teil, von dem ihr überzeugt war, dass es ein Erfolg würde, es aber am Ende einen Misserfolg darstellte? Oder vielleicht umgekehrt, eine Innovation, die unmöglich erschien, aber am Ende ein Erfolg wurde?

Zum Abschluss dieses Leserbriefes muss ich unbedingt erwähnen, wie sehr ich es bewundere, wie ihr stets eure Leser dazu anregt, die Gitarren anderer Gitarrenbauer auszuprobieren und immer positiv über diese Instrumente redet, ohne jegliche Vorurteile. Read Answer

Angesichts der gegenwärtigen verzögerten Versandzeiten (die mittlerweile als normal gelten) vom Werk an die entsprechenden Zielorte weltweit und der nun längeren Lagerzeiten von Gitarren in unkontrollierten Umgebungen oder unter Umgebungsverhältnissen, die stark variieren (feucht, trocken, heiße/kalte Temperaturen), wie beurteilt ihr da die langfristige Stabilität des Holzes?

In eurer letzten Ausgabe (1. Ausgabe von 2022) habt ihr geschrieben, dass Holz ganz besonders dann geschützt werden muss, wenn es neu ist, also gerade erst aus dem Sägewerk kommt, um zu verhindern, dass es sich verzieht, was wahrscheinlich bei längerer Einwirkung der Witterung passiert, aber kann der Versand ähnliche Auswirkungen auf das Holz haben? Read Answer

Auf der Suche nach mehr Ask Bob? Sehen Sie sich alle Videoantworten von Bob aus dem digitalen Wood&Steel an und erfahren Sie mehr über Griffbretter aus Ebenholz, Bärenklauenfichte, Eukalyptus und vielem mehr.

  • 2022 Ausgabe 1 /
  • Fragen Sie Bob: Alles über Akazienholz, Lieferkettenprobleme, Decken mit offener Maserung und Saitenverankerung
photo of Bob Taylor with arms crossed

Fragen Sie Bob

Scrollen sie nach unten

Alles über Akazienholz, Lieferkettenprobleme, Decken mit offener Maserung und Saitenverankerung

Ich bin mir sicher, dass es darauf eine ganz einfache Antwort gibt, aber warum gibt es keine Akustikgitarren mit einem Griffbrett aus Ahorn? Read Answer

Ich kann nicht mehr genau sagen, wie viele Taylor Gitarren ich im Laufe der Jahre gehabt habe. Derzeit habe ich eine GS Mini aus Koa, die ich sehr schätze und zum Komponieren verwende, eine 818e von 2015, eine Builder’s Edition K14ce von 2018 und eine DN3 von 2008. Ich habe es mir in letzter Zeit zum Hobby gemacht, Stubengitarren zu kaufen, die Anfang bis Mitte des 20. Jahrhunderts gebaut wurden und bei denen ich kleinere Reparaturen vornehme. Der Ton und das Sustain dieser meist aus Birkenholz gebauten Gitarren hat einfach etwas magisches, wenn ich bestimmte von mir geschriebene Fingerstyle-Musik darauf spiele. Habt ihr bei Taylor jemals Gitarren aus Birkenholz gebaut? Könnte Birkenholz in Zukunft vielleicht eine gute Alternative für manche eurer kleineren Gitarren darstellen? Read Answer

Bob, ist es sehr schwierig, Mitarbeiter von euch darin zu schulen, die Qualitätsstufe von Holz zu bestimmen? Ich bin mir sicher, dass ihr klar definierte Kriterien für jedes Tonholz habt, mit dem ihr arbeitet, aber bei der Beurteilung der Qualität eines Holzes, zumindest was das Aussehen und die strukturellen Eigenschaften des Holzes betrifft, weil ja jedes Holz sozusagen seinen eigenen „Fingerabdruck“ hat, scheint es doch eine bestimmte Variabilität zu geben, die vom Menschen abhängt, der es einstuft, und nicht jeder ist ein Meister-Gitarrenbauer. Gibt es ein bestimmtes Holz, bei dem es besonders schwer ist, die Qualität zu beurteilen? Und, führt ihr die Qualitätseinstufung von Fichtenholz durch oder übernimmt das euer Lieferant, Pacific Rim Tonewoods? Read Answer

Bob, warum habt ihr bei eurer 200er Serie und den Grand Concert-Modellen mit Nylonsaiten beim Cutaway auf den „abgerundeten“ Umriss gesetzt, im Gegensatz zum venezianischen Cutaway, das bei euch bei den meisten anderen Modellen mit Cutaway Verwendung findet? Irgendwie habe ich den Eindruck bekommen, dass es dafür Gründe geben könnte, die über ästhetische Vorstellungen hinaus gehen. Read Answer

Ich frage mich schon lange, wie Sie die Tonhölzer für bestimmte Gitarrenmodelle auswählen. Von Ausbildung und Beruf her bin ich Ingenieur (mittlerweile im Ruhestand), was sich auch in meiner Lebenseinstellung widerspiegelt, weshalb mein Wissensdurst zusätzlich angeregt wurde, als ich kürzlich das Buch Engineering the Guitar von Richard Mark French gelesen habe. Der Artikel in der letzten Ausgabe von Wood&Steel hat wirklich eine ausführliche Erklärung der Eigenschaften von Tonhölzern geliefert, was aber zu einer neuen Frage führt: Wie kann man erkennen, ob eine bestimmte Holzart sich als gutes Tonholz eignet?

Angesichts Ihrer bewundernswerten Bemühungen um Nachhaltigkeit, bin ich mir sicher, dass Sie sich häufig darüber Gedanken machen, welche weiteren Holzarten für eine hochwertige Gitarre in Frage kommen könnten. Mit der Vielfalt an Baumarten in unserem Land und weltweit, kann ich mir eigentlich nur vorstellen, dass viele davon regelrecht darauf warten, als Tonhölzer entdeckt zu werden. Ich lebe nördlich im Zentrum von Pennsylvania, weshalb ich mich besonders dafür interessiere, ob sich Platane (für Zargen und Boden), die häufig als Zierbaum in Städten anzutreffen ist, und unser besonders typischer Baum, die Schierlingstanne (für die Decke), als Holzarten eignen würden.

Ich bin mir sicher, dass Sie das Urban Ash-Projekt erst nach ausführlichen Experimenten und weitreichenden Überlegungen ins Leben gerufen haben. Käme da vielleicht ein Artikel in Wood&Steel in Frage, der die Experimente und Tests beschreibt, die für die Wahl von Esche als Tonholz erforderlich waren und, vielleicht mehr im Allgemeinen, darüber aufklärt, wie Taylor für die Auswahl und Beurteilung anderer Holzarten für Gitarren vorgehen würde? Read Answer

Wie steht ihr zu der Idee, eine nylonbesaitete GT zu bauen? Die kürzere Mensur wäre von Vorteil für Gitarristen wie ich, die kleinere Finger haben, um bestimmte klassische Gitarrenstücke leichter spielen zu können. Read Answer

Ich habe mir gerade vor einer Woche eine AD17 zugelegt und war anfänglich etwas enttäuscht, weil mir der Klang als etwas schrill und blechern erschien. Ich bin mit einem professionellen Instrumentenbauer befreundet, der auch Klaviere stimmt. Als ich ihm erzählt habe, welchen Eindruck ich vom Klang der Gitarre hatte, hat er mir geraten, meine Hörgeräte abzuschalten oder zumindest auf geringere Verstärkung einzustellen, weil für ihn die Gitarre ausgezeichnet klang. Nach Befolgen seines Rats war auch ich mit dem Klang zufrieden. Anscheinend ist es ihm aufgefallen, dass seine Kunden, die Hörgeräte verwenden, ihm mitunter sagen, dass ihr Klavier schrill oder etwas blechern klingt, nachdem er es gestimmt hat. Als er ihnen dann erklärte, dass dies an ihren Hörgeräten liegt, und was sie in dieser Hinsicht machen sollten, waren sie wieder mit dem Klang der Klaviere zufrieden.

Ich möchte es wetten, dass es mehr Leute wie mich gibt, die Hörgeräte verwenden und Gitarre spielen und sich wundern, warum ihre Gitarre so schrill und blechern klingt. Vielleicht könnt ihr das ja veröffentlichen, damit auch diese Menschen Abhilfe für dieses Problem finden. Hörgeräte sind hilfreich, führen aber auch zu einer gewissen Verzerrung des von uns wahrgenommenen Klangs. Es gibt keinen Ersatz für unser natürliches Gehör. Read Answer

Jeder Besitzer einer Gitarre weiß, wie wichtig ein gut gebauter und dicht schließender Koffer für die Gesundheit des Instruments ist. Können Sie etwas mehr über die Herstellung Ihrer Koffer verraten und, noch wichtiger, die Vorgehensweise mit der Sie sicherstellen, dass die Gitarren geschützt und von Witterungseinflüssen abgeschirmt sind?

Ganz nebenbei: Ich besitze eine ältere 12-saitige Martin (D35-12 von 1967), die ich damals neu gekauft habe und nach zu vielen Jahren mit dem Standardkoffer von Martin, habe ich mir nun endlich einen Hardshell-Koffer von Martin Custom geholt. Ich habe da einen Koffer erhalten, der perfekt abdichtet und sehr robust gebaut ist, wie ich es noch nie gesehen hatte. Bietet Taylor auch einen vergleichbaren gut abdichtenden Koffer an? Read Answer

Bob, ich lese immer gerne eure Artikel zu den neuesten Innovationen von Taylor. Normalerweise gibt es da immer viel zu berichten über die interessanten Dinge, die im Werk passieren und die großartigen Gitarren, die ihr herstellt. Oft erhalten diese dann ausgezeichnete Testurteile von verschiedenen Zeitschriften. Wie jeder andere, der Produkte entwickelt, geht ihr mit Sicherheit aber auch immer wieder nach dem Verfahren des Versuchs und Irrtums vor. Gibt es da vielleicht ein Gitarrendesign oder -teil, von dem ihr überzeugt war, dass es ein Erfolg würde, es aber am Ende einen Misserfolg darstellte? Oder vielleicht umgekehrt, eine Innovation, die unmöglich erschien, aber am Ende ein Erfolg wurde?

Zum Abschluss dieses Leserbriefes muss ich unbedingt erwähnen, wie sehr ich es bewundere, wie ihr stets eure Leser dazu anregt, die Gitarren anderer Gitarrenbauer auszuprobieren und immer positiv über diese Instrumente redet, ohne jegliche Vorurteile. Read Answer

Looking for more Ask Bob? Watch all of Bob’s video answers from digital Wood&Steel and learn more about ebony, bearclaw spruce, eucalyptus fretboards and much more.

  • 2021 Ausgabe 3 /
  • Fragen Sie Bob – Mitarbeiterbeteiligungsprogramm, Rat für den jungen Bob, aus Fehlern lernen und gekrümmtes Bracing
photo of Bob Taylor with arms crossed

Fragen Sie Bob

Scrollen sie nach unten

Mitarbeiterbeteiligungsprogramm, Rat für den jungen Bob, aus Fehlern lernen und gekrümmtes Bracing

Ich bin mir sicher, dass es darauf eine ganz einfache Antwort gibt, aber warum gibt es keine Akustikgitarren mit einem Griffbrett aus Ahorn? Read Answer

Ich kann nicht mehr genau sagen, wie viele Taylor Gitarren ich im Laufe der Jahre gehabt habe. Derzeit habe ich eine GS Mini aus Koa, die ich sehr schätze und zum Komponieren verwende, eine 818e von 2015, eine Builder’s Edition K14ce von 2018 und eine DN3 von 2008. Ich habe es mir in letzter Zeit zum Hobby gemacht, Stubengitarren zu kaufen, die Anfang bis Mitte des 20. Jahrhunderts gebaut wurden und bei denen ich kleinere Reparaturen vornehme. Der Ton und das Sustain dieser meist aus Birkenholz gebauten Gitarren hat einfach etwas magisches, wenn ich bestimmte von mir geschriebene Fingerstyle-Musik darauf spiele. Habt ihr bei Taylor jemals Gitarren aus Birkenholz gebaut? Könnte Birkenholz in Zukunft vielleicht eine gute Alternative für manche eurer kleineren Gitarren darstellen? Read Answer

Bob, ist es sehr schwierig, Mitarbeiter von euch darin zu schulen, die Qualitätsstufe von Holz zu bestimmen? Ich bin mir sicher, dass ihr klar definierte Kriterien für jedes Tonholz habt, mit dem ihr arbeitet, aber bei der Beurteilung der Qualität eines Holzes, zumindest was das Aussehen und die strukturellen Eigenschaften des Holzes betrifft, weil ja jedes Holz sozusagen seinen eigenen „Fingerabdruck“ hat, scheint es doch eine bestimmte Variabilität zu geben, die vom Menschen abhängt, der es einstuft, und nicht jeder ist ein Meister-Gitarrenbauer. Gibt es ein bestimmtes Holz, bei dem es besonders schwer ist, die Qualität zu beurteilen? Und, führt ihr die Qualitätseinstufung von Fichtenholz durch oder übernimmt das euer Lieferant, Pacific Rim Tonewoods? Read Answer

Bob, warum habt ihr bei eurer 200er Serie und den Grand Concert-Modellen mit Nylonsaiten beim Cutaway auf den „abgerundeten“ Umriss gesetzt, im Gegensatz zum venezianischen Cutaway, das bei euch bei den meisten anderen Modellen mit Cutaway Verwendung findet? Irgendwie habe ich den Eindruck bekommen, dass es dafür Gründe geben könnte, die über ästhetische Vorstellungen hinaus gehen. Read Answer

Ich frage mich schon lange, wie Sie die Tonhölzer für bestimmte Gitarrenmodelle auswählen. Von Ausbildung und Beruf her bin ich Ingenieur (mittlerweile im Ruhestand), was sich auch in meiner Lebenseinstellung widerspiegelt, weshalb mein Wissensdurst zusätzlich angeregt wurde, als ich kürzlich das Buch Engineering the Guitar von Richard Mark French gelesen habe. Der Artikel in der letzten Ausgabe von Wood&Steel hat wirklich eine ausführliche Erklärung der Eigenschaften von Tonhölzern geliefert, was aber zu einer neuen Frage führt: Wie kann man erkennen, ob eine bestimmte Holzart sich als gutes Tonholz eignet?

Angesichts Ihrer bewundernswerten Bemühungen um Nachhaltigkeit, bin ich mir sicher, dass Sie sich häufig darüber Gedanken machen, welche weiteren Holzarten für eine hochwertige Gitarre in Frage kommen könnten. Mit der Vielfalt an Baumarten in unserem Land und weltweit, kann ich mir eigentlich nur vorstellen, dass viele davon regelrecht darauf warten, als Tonhölzer entdeckt zu werden. Ich lebe nördlich im Zentrum von Pennsylvania, weshalb ich mich besonders dafür interessiere, ob sich Platane (für Zargen und Boden), die häufig als Zierbaum in Städten anzutreffen ist, und unser besonders typischer Baum, die Schierlingstanne (für die Decke), als Holzarten eignen würden.

Ich bin mir sicher, dass Sie das Urban Ash-Projekt erst nach ausführlichen Experimenten und weitreichenden Überlegungen ins Leben gerufen haben. Käme da vielleicht ein Artikel in Wood&Steel in Frage, der die Experimente und Tests beschreibt, die für die Wahl von Esche als Tonholz erforderlich waren und, vielleicht mehr im Allgemeinen, darüber aufklärt, wie Taylor für die Auswahl und Beurteilung anderer Holzarten für Gitarren vorgehen würde? Read Answer

Wie steht ihr zu der Idee, eine nylonbesaitete GT zu bauen? Die kürzere Mensur wäre von Vorteil für Gitarristen wie ich, die kleinere Finger haben, um bestimmte klassische Gitarrenstücke leichter spielen zu können. Read Answer

photo of Bob Taylor with arms crossed

Fragen Sie Bob

Scrollen sie nach unten

Schmierung des Sattels, magische V-Class-Verstrebung, wie Holzbilder entstehen und mehr zur Stärke von Schäftungen.

Ich bin mir sicher, dass es darauf eine ganz einfache Antwort gibt, aber warum gibt es keine Akustikgitarren mit einem Griffbrett aus Ahorn? Read Answer

Ich kann nicht mehr genau sagen, wie viele Taylor Gitarren ich im Laufe der Jahre gehabt habe. Derzeit habe ich eine GS Mini aus Koa, die ich sehr schätze und zum Komponieren verwende, eine 818e von 2015, eine Builder’s Edition K14ce von 2018 und eine DN3 von 2008. Ich habe es mir in letzter Zeit zum Hobby gemacht, Stubengitarren zu kaufen, die Anfang bis Mitte des 20. Jahrhunderts gebaut wurden und bei denen ich kleinere Reparaturen vornehme. Der Ton und das Sustain dieser meist aus Birkenholz gebauten Gitarren hat einfach etwas magisches, wenn ich bestimmte von mir geschriebene Fingerstyle-Musik darauf spiele. Habt ihr bei Taylor jemals Gitarren aus Birkenholz gebaut? Könnte Birkenholz in Zukunft vielleicht eine gute Alternative für manche eurer kleineren Gitarren darstellen? Read Answer

Bob, ist es sehr schwierig, Mitarbeiter von euch darin zu schulen, die Qualitätsstufe von Holz zu bestimmen? Ich bin mir sicher, dass ihr klar definierte Kriterien für jedes Tonholz habt, mit dem ihr arbeitet, aber bei der Beurteilung der Qualität eines Holzes, zumindest was das Aussehen und die strukturellen Eigenschaften des Holzes betrifft, weil ja jedes Holz sozusagen seinen eigenen „Fingerabdruck“ hat, scheint es doch eine bestimmte Variabilität zu geben, die vom Menschen abhängt, der es einstuft, und nicht jeder ist ein Meister-Gitarrenbauer. Gibt es ein bestimmtes Holz, bei dem es besonders schwer ist, die Qualität zu beurteilen? Und, führt ihr die Qualitätseinstufung von Fichtenholz durch oder übernimmt das euer Lieferant, Pacific Rim Tonewoods? Read Answer

Bob, warum habt ihr bei eurer 200er Serie und den Grand Concert-Modellen mit Nylonsaiten beim Cutaway auf den „abgerundeten“ Umriss gesetzt, im Gegensatz zum venezianischen Cutaway, das bei euch bei den meisten anderen Modellen mit Cutaway Verwendung findet? Irgendwie habe ich den Eindruck bekommen, dass es dafür Gründe geben könnte, die über ästhetische Vorstellungen hinaus gehen. Read Answer

Ich frage mich schon lange, wie Sie die Tonhölzer für bestimmte Gitarrenmodelle auswählen. Von Ausbildung und Beruf her bin ich Ingenieur (mittlerweile im Ruhestand), was sich auch in meiner Lebenseinstellung widerspiegelt, weshalb mein Wissensdurst zusätzlich angeregt wurde, als ich kürzlich das Buch Engineering the Guitar von Richard Mark French gelesen habe. Der Artikel in der letzten Ausgabe von Wood&Steel hat wirklich eine ausführliche Erklärung der Eigenschaften von Tonhölzern geliefert, was aber zu einer neuen Frage führt: Wie kann man erkennen, ob eine bestimmte Holzart sich als gutes Tonholz eignet?

Angesichts Ihrer bewundernswerten Bemühungen um Nachhaltigkeit, bin ich mir sicher, dass Sie sich häufig darüber Gedanken machen, welche weiteren Holzarten für eine hochwertige Gitarre in Frage kommen könnten. Mit der Vielfalt an Baumarten in unserem Land und weltweit, kann ich mir eigentlich nur vorstellen, dass viele davon regelrecht darauf warten, als Tonhölzer entdeckt zu werden. Ich lebe nördlich im Zentrum von Pennsylvania, weshalb ich mich besonders dafür interessiere, ob sich Platane (für Zargen und Boden), die häufig als Zierbaum in Städten anzutreffen ist, und unser besonders typischer Baum, die Schierlingstanne (für die Decke), als Holzarten eignen würden.

Ich bin mir sicher, dass Sie das Urban Ash-Projekt erst nach ausführlichen Experimenten und weitreichenden Überlegungen ins Leben gerufen haben. Käme da vielleicht ein Artikel in Wood&Steel in Frage, der die Experimente und Tests beschreibt, die für die Wahl von Esche als Tonholz erforderlich waren und, vielleicht mehr im Allgemeinen, darüber aufklärt, wie Taylor für die Auswahl und Beurteilung anderer Holzarten für Gitarren vorgehen würde? Read Answer

Wie steht ihr zu der Idee, eine nylonbesaitete GT zu bauen? Die kürzere Mensur wäre von Vorteil für Gitarristen wie ich, die kleinere Finger haben, um bestimmte klassische Gitarrenstücke leichter spielen zu können. Read Answer

Es war mir eine Freude darüber zu lesen, wie Taylor sich fortwährend dafür einsetzt, Bäume aus urbanen Zonen aus der ganzen Welt zu verwenden. Ich habe meine Taylor 610 Ende der achtziger Jahre gekauft, als sie noch aus deutschem Ahorn gefertigt wurde, der heutzutage schwer in ausreichend guter Qualität verfügbar ist, glaube ich. Vor 15 Jahren traf ich auf einer Reise nach Schottland auf eine Familie aus Deutschland, die gerade eine neue Kirchenorgel in Glasgow gebaut und installiert hatten. Sie haben uns erzählt, dass dieses Projekt seit 10 Jahren in Arbeit war und dabei Holz verwendet wurde, das die Familie vor mehr als 30 Jahren erworben hatte. Sie bauen Orgeln seit mehr als 400 Jahren und waren auf dem Weg nach Asien, um Holz für Aufträge zu beschaffen, bei denen sie davon ausgingen, dass sie diese erst in rund 30 Jahren abschließen würden. Sie hatten keine allzu große Hoffnung, dass sie Holz von der Qualität finden würden, für die ihre Familie bekannt war und waren der Meinung, die Herausforderung in Sachen Holzqualität könnte bald das Ende ihres Geschäfts bedeuten.

Ich lebe derzeit in Florida, wo ich ein paar Grundstücke besitze, auf denen ich gerne Bäume pflanzen möchte, die eines Tages für den Bau hervorragender Musikinstrumente verwendet werden könnten. Haben Sie irgendwelche Vorschläge für mich, was die zu pflanzenden Sorte angeht oder wie ich am besten damit anfange und welche Abstände ich einhalten sollte, damit kleinere Landbesitzer wie ich, ihren Beitrag für eine bessere Zukunft in Sachen Qualitätsholz für Musikinstrumente leisten können? Read Answer

Die Programme und Bemühungen eures Unternehmens in Sachen Nachhaltigkeit sind wirklich beeindruckend. Die Markteinführung des Urban Ash-Modells ist ein wichtiger Teil dieser Story und bringt mich zu der Frage, ob ihr in Erwägung gezogen habt, eine „Hundert-Kilometer-Gitarre“ zu entwerfen, bei der tatsächlich alle Teile und Materialien aus einem Umkreis von maximal 100 Kilometern zu eurem Werk stammen. Das würde natürlich einige Einschränkungen mit sich bringen. Aber es wäre ein großartiges Experiment, was effiziente und nachhaltige Fertigung angeht, und ich denke, es könnte manch einen eurer Kunden interessieren. Read Answer

Bob, ein mit mir befreundeter Gitarrentechniker im Ruhestand, hat mal zufällig behauptet, dass Taylor durch die Verwendung von „angeleimten Kopfplatten“, wie er es nannte, bei den davon betroffenen Modellen einen schlechteren Frequenzgang im Bassbereich zur Folge hätte. Er fügte noch hinzu, dass die Verbindung (ich glaube, sie heißt Schäftung), eine Stelle sei, wo der Gitarrenhals bei einem Unfall brechen könnte.

Er ist auch der Ansicht, dass durch die Saitenlast bei 12-saitigen Instrumenten mit kleinerem Korpus auf lange Sicht Reparaturen anfallen können. Das besorgt mich, da ich mit dem Gedanken spiele, eine 352ce oder 362ce zu erstehen. Könnten Sie mich dazu etwas besser aufklären? Read Answer

Verwandte Geschichten

Ausgabe 2 . 2021 Ausgabe 2

Kein Stillstand beim Umweltschutz

Unser Bestreben, bessere und umweltfreundlichere Gitarrenlacke zu entwickeln, verdeutlicht, dass wir uns stets für einen verantwortungsvollen Umgang mit der Umwelt einsetzen.

Lesen sie die Geschichte

Ausgabe 2 . 2021 Ausgabe 2

Dinge für die Ewigkeit

Bob teilt mit uns seine Gedanken über die Dualität der beständigen Dinge, indem er unser Plastikproblem dem Übergang des Unternehmens in das Mitarbeiterbeteiligungsprogramm gegenüberstellt.

Lesen sie die Geschichte

Ausgabe 2 . 2021 Ausgabe 2

Unsere Home Base finden

Andy erkundet die verschiedenen Möglichkeiten, wie eine Gitarre - oder eine Gitarrengemeinschaft - unsere Seele beruhigen kann.

Lesen sie die Geschichte

photo of Bob Taylor with arms crossed

Fragen Sie Bob

Scrollen sie nach unten

Telegraphing-Effekt, abgewinkelte Bodenverstrebungen, Holztrocknungsmethoden und relative vs. absolute Feuchtigkeit

Ich habe eine 2019er 814ce mit Zederndecke, die ich im August 2019 bei Wildwood Guitars gekauft habe. Seitdem wird sie fast jeden Tag mit Liebe gespielt und ansonsten in einem Hartschalenkoffer mit Oasis-Luftbefeuchter aufbewahrt. In dem Koffer liegt auch ein kleiner digitaler Feuchtigkeitsmesser, den ich jedes Mal prüfe, wenn ich meine Gitarre zum Spielen heraushole. Er steht immer zwischen 40 und 45 Prozent r.F. In letzter Zeit bemerke ich öfters Spuren des [V-Class]-Verstrebungsmusters in der Decke. Ich kann deutlich das „V“ erkennen, das vom Steg zum Hals der Gitarre hinunterstrahlt, und ich kann außerdem Spuren derselben Verstrebungen zwischen dem Steg und dem Schallloch sehen. Ist das normal? Ich liebe meine Gitarre, und ich möchte nur sichergehen, dass ich alles dafür tue, dass sie ein langes und wunderschönes Leben hat. Read Answer

Hat Taylor auch noch andere städtische Tonhölzer als Esche auf dem Schirm? Read Answer

Bob, es ist ja schon viel über die Innovationen von Taylor im Gitarrendesign und Gitarrenbau geschrieben worden, aber mich würde interessieren, ob Ihr Team auch Fortschritte bei den Methoden zur Trocknung und Konditionierung von Holz verfolgt hat. Gibt es heute besondere Herausforderungen, mit denen Sie sich in der Vergangenheit nicht auseinandersetzen mussten? Read Answer

Wie lange dauert die Trocknung der verschiedenen Tonhölzer, bevor sie zu Decken und Zargen verarbeitet werden können? Werden einige Hölzer schneller verarbeitet als andere, und wie beeinflusst das den Klang? Read Answer

Können Sie die Theorie hinter Ihren abgewinkelten Bodenverstrebungen erklären? Read Answer

Ist das Ebenholz, das in Kamerun von Crelicam [verarbeitet] wird, ausschließlich Gabun-Ebenholz? Sind Royal-Ebenholz und Makassar-Ebenholz andere Arten als Gabun? Gibt es außer diesen drei Ebenholzarten noch andere, die üblicherweise für Gitarrenteile verwendet werden?

Bei einer Road Show vor dem Lockdown (bei Music 6000 in Olympia, Washington) konnte ich eine E14ce [mit Ebenholzboden und -zargen] spielen. Ich liebe den Sound dieser Gitarre – man konnte den starken und soliden Grundton förmlich spüren. Die Obertöne blühten allmählich auf (was ich sehr zu schätzen weiß), aber besonders überzeugend fand ich, wie die vollgriffigen Akkorde anfangs über mich hereinbrachen. Gehe ich recht in der Annahme, dass der schöne Boden und die Zargen dieser Gitarre aus der Crelicam-Fabrik stammen? Wird vor Ort in Kamerun entschieden, welche Baumstämme zu Griffbrettern und Stegen werden und welche eine gute Wahl für Böden und Zargen sein könnten? Oder werden diese Entscheidungen mit kleineren Stücken getroffen als gleich mit dem ganzen Stamm? Read Answer

Ich bin stolzer Besitzer einer 514ce aus dem Jahr 2018. Die süßen Klänge, die ich der Zederndecke meiner Gitarre entlocke, erstaunen mich nach wie vor. Beim Fingerpicken höre ich schöne klingelnde Töne aus den B & E-Saiten. Über das Auswahlverfahren für Zederndecken würde ich gerne mehr wissen. Ich spiele seit langem Gitarren mit Fichtendecke, und ich weiß, dass Holz im Akustikgitarrenbau allgegenwärtig ist. Woher wissen Sie, welche Zedernholzstämme für die Decke der 514 geeignet sind? Read Answer

Ich weiß, dass die Luftfeuchtigkeit bei Gitarren ein Problem darstellt, und die Empfehlungen werden gewöhnlich als relative Luftfeuchtigkeit angegeben. Ist die spezifische Feuchtigkeit nicht das Wichtigste? Ich lebe im Nordwesten der USA, und während dort die relative Luftfeuchtigkeit hoch ist, sind die Temperaturen kühl, sodass die spezifische Luftfeuchtigkeit entsprechend niedrig ist. In tropischem Klima liegt zwar vielleicht die relative Luftfeuchtigkeit im empfohlenen Bereich, jedoch ist die spezifische Feuchtigkeit hoch. Was ist besser? Read Answer

Ich bin Amateurbauer und habe selbst etwa ein Dutzend Gitarren gebaut. Da ich mir keine hochwertigen Spezialwerkzeuge leisten kann, habe ich immer herauszufinden versucht, wie man bestimmte Schnitte oder Biegungen auf unterschiedliche Weise erzeugt oder verschiedene Materialien und Techniken verwendet… was manchmal offensichtlich besser gelungen ist, und manchmal schlechter. Meine Fragen haben damit zu tun, warum andere Streichinstrumente wie Geigen und Celli einen Stimmstock haben, Gitarren aber nicht. Und warum baut man den Boden nicht aus demselben Material wie die Decke? Würde mehr Bewegung nicht mehr Klang erzeugen? Read Answer

Als Besitzer zweier Taylors, einer 2004er W12ce und einer 1984er 712 (Lemon Grove), der immer auf der Suche nach weiteren Neuzugängen für seine Sammlung ist, bringen mich der Einsatz von Ivoroid, italienischem Acryl und Tortoise (ausgefallene Namen für Plastik) in Bünden und Einlagen und der Plektrumschutz aus einfachem Plastik doch etwas ins Zweifeln. Mich interessiert, warum Taylor seine Gitarren mit Plastik unnötig „verschönert“, vor allem weil Taylor sonst immer so makellos arbeitet und weil viele andere Hersteller (zu ähnlichen Preisen) mit geflammtem Ahorn, Ebenholz oder diversen Hölzern binden. Und Griffbretteinlagen usw. sind aus Abalone, Perlmutt oder Holz.

Was den Plektrumschutz anbelangt: Für mich als Fingerpicker fügt der Plektrumschutz nichts zum Instrument hinzu. Kann er entfernt werden, oder, noch besser, kann Taylor ihn mit dem Instrument mitschicken und den Endnutzer selbst entscheiden lassen, ob er ihn installiert oder nicht? Wie ich sehe, bieten Sie auch Plektrumschutz-Modelle aus Holz an, diese gefallen mir viel besser als die aus Plastik. Aber dieses ganze Plastik schränkt meine Optionen bei Taylor ein.

Mit einem so klug konstruierten und produzierten Instrument wie dem Ihren, warum sollte man dann das Holz und den Stahl mit Plastik „verschmutzen“? Read Answer

Fragen an Bob: Eukalyptus-Griffbretter

Scrollen sie nach unten

Eukalyptus-Griffbretter, Micarta-Stegeinlagen, Kofferbefeuchtung, und kann Bob immer noch eine Gitarre bauen?

In dieser Ausgabe von „Fragen an Bob“ finden Sie eine Extraportion Fragen sowie einige zusätzliche Inhalte, die Ihnen hoffentlich gefallen werden. Da wir nun auch eine digitale Onlineversion von Wood&Steel gestartet haben, beantwortet Bob ein paar Fragen per Video, damit er manche Themen zusätzlich visuell veranschaulichen kann. (Falls Sie Bobs Video über Haselfichte aus unserer letzten Ausgabe verpasst haben, sollten Sie es sich unbedingt ansehen.)

Außerdem war Bob im Juli in der wöchentlichen Livestream-Show Taylor Primetime (Folge 10) auf unserem YouTube-Kanal zu Gast, wo Fragen von Taylor-Fans beantwortete. Wie immer vermittelt Bob seine Einsichten auf einnehmende und zuvorkommende Weise. Nun zum letzten Stapel Fragen an Bob…

Ich bin ganz begeistert von den neuen American-Dream-Gitarren. Ich habe noch nie von Griffbrettern aus Eukalyptus gehört! Wie und warum habt ihr euch für diesen Weg entschieden und welchem „normalen“ Griffbrett kommt es bei Härte und Gefühl am nächsten?  Read Answer

Ich habe einmal gehört, dass ein gewisser Gitarrenbauer, der später CEO wurde, in die Werkshalle ging und eine Gitarre baute. Bei den Qualitätsprüfungen fiel sie jedoch durch, weil sie nicht den Standards entsprach. Könnten Sie heutzutage in die Werkshalle gehen und eine (Bob Taylor-)Gitarre bauen, die Ihre Qualitätsprüfungen bestehen würde? Read Answer

Nun, da Chris Martin IV seinen Rücktritt angekündigt hat, und seine Gitarrenbauerkollegen Jean Larrivée, Richard Hoover, Ren Ferguson und Sie, nicht zu vergessen der verstorbene Bill Collings, den Staffelstab an die nächste Generation von Meistergitarrenbauern weitergeben wollen: Was wird Ihrer Meinung nach das Vermächtnis Ihrer Generation sein? Read Answer

Warum glauben manche, dass die Holzart des Griffbretts einen klanglichen Unterschied macht, wenn die Saitenschwingung von Metall zu Kunststoff oder Knochen geht? Es gibt keinen hörbaren Unterschied, wenn man den Greiffinger über die Bundmarkierungen bewegt. Read Answer

Warum ist Taylor auf Micarta-Stegeinlagen umgestiegen, anstatt auf Tusq? Read Answer

Neben anderen Taylor-Gitarren bin ich auch stolzer Besitzer einer 712ce 12-Fret WSB, die ich vor fast drei Jahren gekauft habe. Ich liebe sie alle. Allerdings habe ich ein Problem mit dem Koffer, den ich zu meiner 712 bekommen habe: Die Feuchtigkeit bleibt nicht im Koffer. Ich verwende D‘Addario-Humidipaks, die jeden Monat ersetzt werden müssen. Unabhängig von der Jahreszeit oder dem Standort meiner Gitarren im Haus trocknen die Packs in der 712 schnell aus. Die anderen Gitarren sind in Ordnung. Mein Koffer hat sechs Verschlüsse. Im Laden habe ich Koffer gesehen, die nur 4 hatten. Bitte erklären Sie es mir. Übrigens, diese 712 hat meinem Gitarrenspiel wieder etwas Romantik eingehaucht. Meine 80 Jahre alten Hände fühlen sich wieder jung an! Read Answer

Ihr habt vor Kurzem die Grand Symphony in der 800er- und Koa-Serie neu gestaltet. Ist geplant, diese Neugestaltung auf andere Linien auszuweiten? Ich hätte wirklich gern eine Grand Symphony der 500er-Serie und ich befürchte, dass ich meine Chance verpasst habe, wenn ich keine maßgeschneiderte Gitarre bestellen will. Read Answer

Haben sich eure Halsprofile in den letzten Jahrzehnten verändert? Ich habe eine 2000er 312ce und finde, die neuen Hälse fühlen sich anders an… Ich finde die ältere Halsform absolut großartig. Read Answer

Bonus Video

Wir erhalten häufig Fragen zu den verschiedenen Farbgraden von Ebenholz. Deshalb hat Bob eine Reihe von Griffbrett-Rohlingen aus Ebenholz zusammengestellt, um einige Beispiele für die Farbpalette zu zeigen.

Bob zeigt das breite Farbenspektrum des für die Griffbretter verwendeten Ebenholzes.

Hast du eine Frage an Bob Taylor?

Schicken Sie ihm eine E-Mail: askbob@taylorguitars.com
Wenn Sie spezielle Reparatur- oder Serviceprobleme haben, rufen Sie bitte unsere Kundendienstabteilung unter (800) 943-6782 an. Wir kümmern uns um Sie.

Fragen Sie Bob

Scrollen sie nach unten

Bob Taylor, Mitbegründer von Taylor, beantwortet Ihre Fragen. Bobs erste Video - Antwort befasst sich mit B earclaw - Fichte, mit Fragen und Antworten zur Holzauswahl, Rosettendetails, seitlichen Bundmarkierungen, Linkshänder Probleme und mehr.

Frage: Nach mehr als einem Jahr Recherche und Besuchen in Gitarrengeschäften habe ich kürzlich eine 414ce LTD Black Limba gekauft. (Dank an Instrumental Music in Thousand Oaks für das großartige Personal und die wunderbar große Auswahl an Taylor-Gitarren.) Mein Freund nennt sie ein „wunderschönes Biest“, und auch ich liebe ihren einzigartigen Look, hätte sie aber nicht gekauft, wenn sie nicht einen wunderschönen und vollen Klang gehabt hätte. Wie stellen Sie fest, ob dieses und andere weniger traditionelle Hölzer gut zum Bau von Gitarren geeignet sind?

Kent Brinkmeyer
Oxnard, California

Anmerkun: Hier
können Sie eine von uns gebaute Custom-Gitarre mit schwarzem Limba sehen.

Antwort: Danke, Kent, ich freue mich, dass du deine Gitarre liebst. Noch besser, wenn deine Freunde sie auch lieben! Es ist kein großer Trick, Hölzer auszuwählen, man braucht kein Genie dafür zu sein. Die Wahrheit ist, dass so viele verschiedene Hölzer eine gut klingende Gitarre ergeben können. Die andere Wahrheit ist, dass das Wort „wunderschön“, das Ihr Freund verwendet, wirklich wichtig ist, wenn wir Hölzer auswählen, insbesondere solche, die für Akustikgitarren möglicherweise neu sind. Wenn diese beiden sich kreuzen, gefällt es Ohr und Auge. Für Ihre spezielle Frage muss das Holz jedoch in einen Bereich von Gewicht und Steifheit fallen. Zu weich und leicht funktioniert nicht gut und schwer und dicht auch nicht. Aber einige sind Ausnahmen. Fichte ist weich und leicht, aber unglaublich stark, federnd und lebendig. Einige harte Palisanderarten sind schwer und steif, haben aber einen glockigen Klang, während andere dumpf klingen. Meine superwissenschaftliche Antwort lautet, da heutzutage alle brüllen, „folge der Wissenschaft“: Wir nehmen es in die Hand und fühlen das Gewicht, wir halten es an unserem Ohr und klopfen daran, und wir trocknen und schneiden es, um zu sehen, wie es sich verhält . Wenn es uns zusagt, probieren wir es aus. Und danach sehen wir, ob wir es tatsächlich in größerer Menge beziehen können, während wir alle unsere Umweltaspekte befolgen. Ich sollte erwähnen, dass Mahagoni, obwohl es bescheiden aussieht, immer ein Vergnügen war, und jetzt haben wir dasselbe in unserem Urban Ash gefunden, das eher aus der Stadt als aus einem Wald stammt. Wir nennen dieses Holz gerne den Golden Retriever des Waldes – es liebt es einem zu gefallen. In jeder Hinsicht ist es ein perfektes Holz.

Was ist Bearclaw?
Bob erklärt mit Hilfe von Eric Warner von unserem langjährigen Fichten-und Ahornlieferanten Pacific Rim Tonewoods, was das visuelle “Bärenklauen” Muster bei
Fichte verursacht.

F: Glauben Sie mir, dass ich mittlerweile weiß wie wichtig die richtige Luftfeuchtigkeit für ein Instrument ist. Vor Jahren habe ich mir eine High-End-Dreadnought gekauft. Sie war so schön, dass ich sie in meinem Musikzimmer in einen Gitarrenständer hängte, damit ich sie mir jeden Tag ansehen konnte. Sie stand dort ein Jahr lang und im zweiten Jahr hatte sich einen kleinen Riss am Schallloch entwickelt, und so hatte ich meine Lektion auf die harte Tour gelernt. Jetzt bewahre ich alle meine Gitarren in ihren Cases bei richtiger Holzfeuchtigkeit auf, wenn ich sie nicht spiele. Ich liebe besonders meine Taylor 210e-SB DLX. Meine Frage: Diese Gitarre bleibt eine Weile im Ständer, wenn ich sie den ganzen Tag spiele, und ich schwöre, sie klingt anders – mehr Höhen und glockiger und nimmt einen ganz neuen Klang an, den ich liebe. Liegt das daran, dass sie leicht austrocknet? Ich habe auch drei andere Taylors und eine, einer anderen Marke, und sie klingen auch besser, wenn ich sie einen Tag lang spiele. Ist das meine Vorstellungskraft oder höre ich wirklich einen so großen Unterschied, wenn meine Gitarre für kurze Zeit austrocknet? Ich achte darauf, dass sie nicht zu lange draußen bleibt – ich liebe meine Gitarren zu sehr, um diesen Fehler noch einmal zu machen.

Steve Kane
Branchburg, New Jersey

A: Nein, du hörst ganz richtig, Steve. Trockene Gitarren klingen besser, besonders die Decke. Das kann heißen, das Sie die Gitarre auf eine zu hohen Holzfeuchtigkeit gebracht haben. Wenn Sie einen Luftbefeuchter mit Schwamm verwenden, den Sie in Wasser tauchen, beachten Sie bitte meine 24-Stunden-Regel, die folgendermaßen lautet: Legen Sie Ihre Gitarre in den Koffer mit dem angefeuchteten Luftbefeuchter, schließen Sie ihn und überprüfen Sie ihn innerhalb von 24 Stunden. Wenn der Schwamm knochentrocken ist, wiederholen Sie den Vorgang. Wenn der Schwamm feucht bleibt, stoppen Sie den Vorgang, da Sie keine Feuchtigkeit mehr benötigen. Warten Sie eine oder zwei Wochen und geben Sie dann den angefeuchteten Luftbefeuchter wieder hinein. Wenn er innerhalb von 24 Stunden trocken ist, befeuchten Sie ihn und wiederholen Sie den Vorgang. Wenn er jedoch nach 24 Stunden beim ersten Test immer noch feucht ist, entfernen Sie ihn. Ihr Fall ist ein großartiges Lernbeispiel. Wenn Sie das Planet Waves Humidipak-System verwenden, ist es auf ein Feuchtigkeitslevel eingestellt und wird nicht übermäßig befeuchtet. Ihre Gitarre wurde aus Holz hergestellt, das auf 50 Prozent relativer Luftfeuchtigkeit heruntergetrocknet wurde. Selbst wenn sie sich in einem Klima mit 40 Prozent Luftfeuchtigkeit befindet, reißt es nicht und klingt trockener. Also, wie Mary Poppins sagte: “Genug ist so gut wie ein Fest”, und Sie müssen Ihr nicht mehr Feuchtigkeit geben, als sie braucht.

F: Als ich mir zu meinem 50. Geburtstag eine neue Gitarre gönnte, entschied ich mich für eine V-Class 514ce mit einer Lutz-Fichtendecke. Es ist lustig, wie oft ich alle Gitarren aus Ihrer Fabrik in El Cajon gespielt habe und nie auf dieses Model gestoßen bin. Das örtliche Guitar Center in San Diego hatte jedoch eine und sie hatte mich schon mit dem ersten Ton gefesselt. Sehen wir Lutz-Fichte zukünftig in mehreren Serien oder Modellen außerhalb der 700er-Serie?

Steve Harber
San Diego, California

A: Auf jeden Fall Steve. Wir verwenden es derzeit auch schon für einige unserer neuen Builder’s Edition-Modelle (912ce und 816ce) und einige andere hier und da. Wir werden im Laufe der Zeit mehr davon verwenden, da es verfügbar ist und großartig klingt.

F: Bob, die 714ce ist eine Gitarre, die ich schon seit einiger Zeitbewundere. Nicht nur wegen des vollen und resonanten Tons, sondern auch wegen all ihrer ästhetisch Details aus Holz. Ich dachte, dass die 714ce außerhalb meiner finanziellen Reichweite liegen würde, bis sich kürzlich nach einem Besuch bei meinem lokalen Taylor-Händler Guitar Mania in Poole eine gute Gelegenheit ergab. Ich spiele jetzt sehr gerne mein 714ce mit dem neun V-Class Bracing, auf die ich gewartet hatte. Ich sah mir die Rosette genau an, auch durch eine Lupe (wenn Sie das noch nicht gemacht haben, haben sie was verpasst!). Das Rosettendetail ist noch erstaunlicher, als man auf den ersten Blick sieht. Dies führte mich zu der Frage, wie das Muster aus Douglasie, durch schräg geschnittene Jahresringe den Konturen der Decke der GA folgt, ohne sich zu teilen. Wird es zuerst dampfbehandelt? (Ich stelle mir vor, dass dies durch das Einbringen von Feuchtigkeit andere Probleme verursachen könnte). Würde es ohne irgendeine Art von Erweichung eine Möglichkeit geben, dass sich das Holz um die enge Kurve des venezianischen Cutaways herum legen lässt ohne zu brechen?

Frederick
Weymouth, United Kingdom

A: Danke Frederick, ich finde es schön, dass du dieses Detail bemerkt hast. Hier nennen wir es gerne “Firring Bone”, das aus Douglasie hergestellt wird und eine Art Fischgrätenmuster hat. Wir stellen es selbst her aus Holz mit dichten Jahresringen und achten auf den Verlauf derer im 45 Grad Winkel. Wir schneiden und kleben die kurzen Stücke zusammen bis wir schließlich Streifen erhalten, die lang genug sind. Diese sind ziemlich flexibel, aber wir müssen einige Tricks, ähnlich dem biegen von Zargen anwenden, um die engen Kurven biegen zu können. Wir lieben das natürlich gewachsene Muster, das es ergibt. Ein bisschen Arbeit, ja, aber wir lieben es.

F: Ich besitze eine 24-Jahre alte 615. Abgesehen von einer Sache ist es meine Traumgitarre. Diese sehr diskreten kleinen Bundmarkierungspunkte auf dem Binding des Griffbretts sind bei einem Auftritt mit wenig oder schlechtem Licht in meinen Augen sehr schwer zu erkennen. Mir ist klar, dass „echte“ Gitarristen spüren können, wohin sie hin greifen, aber wenn ich über den fünften Bund Hinaus komme, brauche ich visuelle Hinweise, deshalb habe ich meinen örtlichen Gitarrenbauer gebeten, die Punkte größer zu machen. Er bohrte sie auf und füllte die neuen Löcher mit schwarzem Epoxid. Wow, was für ein Unterschied! Vielleicht könnten Sie erwägen, größere Punkte für uns Senioren zu einer Option zu machen.

Paul Ambrose
Brookings, Oregon

A: Paul, dir geht´s wie mir! Ich bin jetzt 65 und es funktioniert alles nicht mehr so wie vor einiger Zeit, ich verstehe dich also. Ihr Gitarrenbauer hat es wahrscheinlich für Ihre Ansprüche effizienter gemacht, als wir es als Standardoption anbieten könnten, da wir nicht wissen, wer dies tatsächlich will und jeder hier andere Ansprüche hat, wenn wir die Gitarre herstellen. Aber ich werde Ihre Kommentare im Hinterkopf behalten (bis ich in meinen 70ern anfange Dinge zu vergessen), wenn wir die Form und Funktion unsere Gitarren überarbeiten.

Hinweis: Für andere Spieler in dieser Situation besteht eine weniger dauerhafte Lösung darin, Bundpunktaufkleber zu kaufen, die an der Seite Ihres Griffbretts angebracht werden. Sie sind in verschiedenen Farben und Größen erhältlich (einige leuchten sogar im Dunkeln) und bieten Ihnen eine einfache Möglichkeit, festzustellen, ob eine solche Änderung hilfreich ist.

F: Neben einigen anderen Taylors bin ich stolzer Besitzer einer Liberty Tree (# 10). Ich liebe nicht nur die Gitarre, sondern die ganze Geschichte dahinter. Manchmal halte ich einfach die Gitarre und versuche, die Ereignisse zu spüren, die unter diesem Baum stattfanden! Es ist nicht nur eine Gitarre, sondern ein Stück Geschichte unseres Landes. Als jemand, der unter einer Militärdiktatur aufgewachsen ist, schätze ich es vielleicht ein bisschen mehr als viele andere! Ich weiß, dass das Holz für die 400 hergestellten Gitarren und später für einige [Baby Taylors] verwendet wurde. Ich habe mich gefragt, ob irgendetwas von diesem Holz (auch kleine Stücke) irgendwo übrig ist und ob Sie vorhaben, damit etwas zu tun. Sogar ein Lesezeichen wäre ein großartiger Gesprächsstoff. Ich habe immer noch den kleinen lasergeschnitzten Baum, der mit der Gitarre geliefert wurde!

Elisabet Hiatt
Santa Cruz, California

A: Vielen Dank, Elisabet, ich freue mich über Ihre Kommentare zur Gitarre und zu unserem Land. Und ich stimme zu. Ja, wir haben alles an Holz verwendet, das wir hatten, und schließlich die kleinen Reste beseitigt. Aber ich weiß, dass eine Organisation namens Providence Forum eine beachtliche Menge Holz lagernd hat, und ich glaube, dass sie daraus kleine Produkte zum Verkauf herstellen.

F: Ich habe im Laufe der Jahre eine bescheidene Sammlung von elektrischen und akustischen Gitarren aufgebaut, was aufgrund der Tatsache, dass ich Linkshänder bin, nicht einfach war. Es ist schwierig, eine Linkshänder Gitarre zu finden, die vor dem Kauf getestet werden kann. Die meisten Geschäfte führen eine, vielleicht zwei Linkshänder Modelle, während Hunderte von Rechtshänder Modellen im selben Laden hängen. Angesichts der Tatsache, dass 10 bis 15 Prozent der Bevölkerung Linkshänder sind, bin ich verblüfft, warum Geschäfte so wenig Linkshänder Modelle anbieten, geschweige denn ein paar High-End-Linkshänder. Mir zu sagen, dass ich ein LH- Modell bestellen kann, ist nicht beruhigend, da von mir dann erwartet wird, dass ich die Gitarre nehme, wenn sie ankommt, sie mir möglicherweise aber nicht zu sagt. Nachdem mir meine Martin auf einem Campingausflug gestohlen wurde und ich das Geld von der Versicherung bekam, entschied ich mich für eine Taylor 114ce. Sie hat einen so großartigen Klang und lässt sich so toll spielen, das ich vor lauter
Spielfreude schon die gesamte Decke, an den Stellen wo die Gitarre nicht durch das Pickguard geschützt ist, zerkratzt habe. Ich hätte gerne eine weitere High-End-Gitarre und interessiere mich für etwas wie die 800er Serie oder die Builder’s Edition. Allerdings habe ich bis jetzt leider noch kein Musikgeschäft gefunden welches diese Modelle als Linkshänder Model anbietet. Leider habe ich noch nie

Wissen Sie, warum Musikläden LH- Gitarren so vernachlässigen? Ich sehe, dass High-End-Gitarren für Rechtshänder für eine halbe Ewigkeit in der Ausstellung hängen, daher fällt es mir schwer zu glauben, dass dies nur mit Verkaufszahlen zusammenhängt. Ich habe darüber nachgedacht, an einer der Taylor Road Show-Events teilzunehmen, aber ich gehe davon aus, dass es da genauso sein wird und keine LH-Modelle gezeigt werden. Liege ich falsch? Was ist der Grund für die Vernachlässigung von 10-15 Prozent der Gitarristen?

Steven C Burke

A: Steven, ich kann Sie verstehen. Ich werde diese Frage an Zach Arntz weiterleiten, der mehr als 20 Jahre bei Taylor sowohl im Kundenservice als auch im Vertrieb arbeitet. Er hat viel mehr Zeit in Läden verbracht als ich in den letzten Jahren, und ich denke, Sie erhalten eine gute Antwort, sowohl aus Sicht der Kunden als auch unserer Händler. Er ist immer hilfsbereit und sehr gut darin. Zach, rüber zu dir …

Steven, ich verstehe wie Sie sich fühlen. Sie haben Recht, die meisten Geschäfte führen nur wenige Modelle für Linkshänder und selten stehen viele High-End-Modelle zur Auswahl. Natürlich möchten Sie nur ungern eine Gitarre bestellen, die sie vorher nicht testen konnten. 

Wenn es darum geht, LH-Gitarren für die Ausstellung zu bestellen, ist das Rätsel für die meisten Händler, welches Modell sie bestellen sollen. Während die meisten Geschäfte High-End-Modelle für Rechtshänder auf Lager haben, befürchten sie bei den Linkshänder Modellen häufig, dass die Gitarren möglicherweise länger im Geschäft hängen. Die Realität ist, dass sich High-End-Gitarren im Allgemeinen nicht so schnell verkaufen wie günstigere. Aus Sicht eines Geschäfts besteht daher ein Geringeres finanzielles Risiko LH- Gitarren zu günstigeren Preisen zu lagern. Einige Geschäfte, mit denen ich in der Vergangenheit zusammengearbeitet habe, haben mir gesagt: “Ich versuche, Linkshänder Modelle lagernd zu haben, aber ich habe immer das Gefühl, dass der Kunde immer ein Modell haben möchte, das ich nicht habe, egal wie viele ich auf Lager habe.”

Southpaw Guitars in Houston, Texas, ist ein Fachgeschäft, das nur Linkshänder Gitarren verkauft. Das Geschäft führt normalerweise zu jeder Zeit zwischen 65 und 75 einzigartige Taylor-Linkshänder-Modelle. Das qualifizierte Personal kann Ihnen bei der Suche nach Ihrer nächsten Traumgitarre behilflich sein.

Es gibt auch eine Reihe von Online-Händlern, die eine größere Auswahl an High-End-Modellen für Linkshänder anbieten und die Möglichkeit bieten, aus mehreren Instrumenten eines bestimmten Modells auszuwählen. Anstatt nur ein 814ce Deluxe-Modell, Können beispielsweise bis zu drei 814ce Deluxe auf Lager sein, und Sie können die Gitarren auf derselben Seite vergleichen. Unsere führenden Online-Händler wie Sweetwater, Musician’s Friend und American Musical Supply (unter anderem) führen eine große Auswahl an Modellen für Linkshänder. Wenn das nächste mal eine Taylor Road Show in Ihrer Nähe stattfindet, wenden Sie sich im Voraus an den Laden und Mit der Bitte sich an den Taylor-Verkaufsleiter zu wenden, welche linkshändigen Modelle möglicherweise auf Lager sind und zur Veranstaltung mitgebracht werden können.

Wenn Sie sich mal in der Gegend von San Diego aufhalten und an unserer Werksbesichtigung teilnehmen möchten, denken Sie daran, dass wir eine große Auswahl an linkshändigen Modellen in verschiedenen Serien, einschließlich High-End-Modellen, anbieten. Wenn Sie uns besuchen und ein bestimmtes Modell testen möchten, wenden Sie sich bitte im Voraus an Mark Vargas in unserem Besucherzentrum (Sie können eine E-Mail an support@taylorguitars.com senden). Wir werden sehen, was wir tun können um Ihnen zu helfen.

Ich möchte hier noch kurz erwähnen, dass unsere Builder’s Edition-Gitarren mit Cutaway derzeit noch nicht für Linkshänder erhältlich sind, da für ihre Herstellung zusätzliche Werkzeuge erforderlich sind. Modelle ohne Cutaway, wie die Builder’s Edition 517e und 717e, gibt es auch als LH-Model.

F: Bob, im September 1974 haben Sie für mich eine 6-saitige Jumbo aus Ahorn mit Sonnen-Inlay auf der Kopfplatte und Möwen-Inlay im Griffbrett maßgefertigt. Ich spielte in der Band Reef Cody und Sie haben auch eine zweite für unseren Leadsänger John gebaut. Ich glaube, einen Monat nach der Lieferung unserer Custom-Gitarren wurde die Firma Taylor-Guitars gegründet.

Ein Lied, das ich geschrieben habe, war in der Homegrown II enthalten, und ich arbeitete jahrelang bei KGB-FM und absolvierte die USD-Law School, die sich auf Musikrecht spezialisiert hat. Vor ein paar Jahren, als ich bei Ihrer Signierstunde in La Jolla mit Ihnen sprach, schlugen Sie vor, meine Gitarre in Ihre Fabrik zu bringen, damit Sie Archivfotos machen können. Ich würde das immer noch gerne tun, wenn wir es einrichten können. Bitte lassen Sie mich wissen, wenn Sie noch Interesse haben. Ich habe ein Bild meiner Gitarre beigefügt, um Ihr Gedächtnis aufzufrischen. Sie war all die Jahre eine großartige Gitarre. Sie könnte wahrscheinlich einen Service gebrauchen! Ich denke auch darüber nach, eine andere Taylor Custom Gitarre zu bestellen.

Bruce Tucker

A: Bruce Tucker! Ich erinnere mich an den Tag, an dem Sie und John Alexander hereinkamen, nachdem Sie von Lake Tahoe, Kalifornien, heruntergefahren waren, wo Sie in der Steakhouse/UPC Ale Bar gespielt haben. Ihr wolltet zwei identische Gitarren, also hatten wir sie für euch gebaut. Ich hatte bis dahin kaum Gitarren gebaut. Es war ein großartiger Tag für mich, solchen Rockstars wie euch beiden, ein Paar Gitarren zu bauen! Ihr habt gerade Richard Henry Danas Buch ” Two Years Before the Mast” gelesen, eines der coolsten Bücher aller Zeiten. Ein wahrer Bericht und ein Blick auf die kalifornische Küste im Jahr 1835. Euer gleichnamiger Song war zusammen mit dem Lemon Grove-Song von Allen Lintvedt mein Favorit auf diesem Album. Jeder kann es auf YouTube finden. Es ist ein Stück der frühen Taylor-Geschichte und Allen, als unser Freund, gehört hier mit dazu. Tatsächlich habe ich diese Woche mit ihm geschrieben. Es ist großartig von euch zu hören. Um unsere Leser darauf aufmerksam zu machen, wir haben uns zwischenzeitlich getroffen, gut unterhalten und uns die Gitarre angesehen. Was für ein Leben wir beide hatten und ich bin so stolz, dass du diese Gitarre behalten hast. Sie war ein wichtiger Teil unseres Erfolgs.

Anmerkun: Sehen Sie hier einige der Fotos, die wir von der Gitarre in der Taylor-Fabrik gemacht haben.

“Sie war all die Jahre eine großartige Gitarre. Sie könnte wahrscheinlich einen Service gebrauchen! Ich denke auch darüber nach, eine andere Taylor Custom Gitarre zu bestellen.” 
– Bruce Tucker

“Sie war all die Jahre eine großartige Gitarre. Sie könnte wahrscheinlich einen Service gebrauchen! Ich denke auch darüber nach, eine andere Taylor Custom Gitarre zu bestellen.” 
– Bruce Tucker

Möchten Sie Bob Taylor eine Frage stellen?

Dann senden Sie ihm doch eine E-Mail: askbob@taylorguitars.com
Bei speziellen Reparatur- oder Service-Anfragen wenden Sie sich bitte an den Taylor-Vertrieb in Ihrem Land.

Verwandte Geschichten

Ausgabe 97 . 2020 Ausgabe 2

Dreiteilige Harmonie

Unsere innovativer Einsatz zum Artenerhalt von Ebenholz-, Koa- und den Bäumen unseren Städte liegt drei zutiefst unterschiedliche Strategien zugrunde. Alle sind jedoch durch unser Engagement, Verbesserung der lokalen Ökosysteme und der davon abhängigen Gemeinschaften verbunden

Lesen sie die Geschichte

Ausgabe 97 . 2020 Ausgabe 2

Katalysator für die Kreativität

Die Unterbrechung durch die jüngsten Ereignisse hat Taylor dazu veranlasst, mit kreativen Ideen zu reagieren.

Lesen sie die Geschichte

Ausgabe 97 . 2020 Ausgabe 2

Erneut Verbinden

Andy reflektiert den Gemeinschaftssinn, der ihn dazu inspiriert hat, Instrumente zu spielen und zu bauen, und wie Musik in einer Zeit der physischen Trennung neue Wege findet, Menschen zusammenzubringen

Lesen sie die Geschichte